Steigerung der Lebensqualität...

... mit zukunftsorientierter Steuerungstechnik.

Steuerungen für Energiebereiche

Photovoltaik, Solar, Warmwasser, Heizung (Öl, Pellet, …).

Steuerungen für Gebäudetechnik

Licht, Rollo, Garage, Fenster und vieles mehr…

Energie- und Gebäudetechnik

Heizungssteuerung

 

Wir bieten als Modul für die SchellMatic einen kompletten „Bausatz" zur Heizungsregelung an. Enthalten sind Blöcke z.B. für Solaranlagenregelung, Heizungs- / Mischerregelung sowie Kesselsteuerung. Heiztemperaturen können nach Datum / Uhrzeit, Außentemperatur oder kombiniert eingestellt werden. Eine umfangreiche Programmier- und Überwachungsoberfläche ergänzt das Paket.

 

solar k

 

 

ueberwachung k

Datenlogging

 

Mit dem Datenlogging-Modul lassen sich z.B. Temperaturverläufe im Bereich der Heizungssteuerung kontinuierlich speichern und wiedergeben oder auch Ereignisse, z.B. bei bestimmten Eingangswerten, mit Vor- und Nachlaufzeit aufzeichnen.

 

Es stehen verschiedene Möglichkeiten, die Daten zu komprimieren, z.B. durch automatische Minimum-Maximums-Mittelwertberechnung. Je nach zeitlicher Auflösung und Anzahl der Aufzeichnungskanäle lassen sich auf einem USB-Stick viele Jahre an Daten sammeln. Besteht eine Netzwerkverbindung, können die Daten auch auf einem Server gespeichert werden. Sollte der Stick kurz entfernt werden, oder die Netzwerkverbindung unterbrochen werden, gehen die Aufzeichnungen zunächst nicht verloren, sondern werden eine bestimmte Zeit lang gebuffert und bei Verfügbarkeit des Aufnahmemediums dann gespeichert.

 

Aufzeichnungen werden entsprechend ihrer Speicherform grafisch aufbereitet dargestellt, die Navigation erfolgt intuitiv anhand eines Kalenders mit Markierung der vorhandenen Daten im zeitlichen Verlauf.

 

wizardlogging k

Ausgänge:

 

Relaismodul: 8 Relaisausgänge (Wechsler)
Solidstate-Relaismodul: 8 Solidstate-Relaisausgänge mit Phasenabschitt
DA-Modul: 8 Analogausgänge, 0-5V, max. 10mA

 

 

Eingänge:

 

Optokopplermodul: 8 galvanisch getrennte, binäre Eingänge
AD-Modul: 8 Analogeingänge, 0-5V
Poti-Modul – z.B. für Feinjustierung des Programmablaufs oder Vorgabe von z.B. Heiztemperaturen
PT1000-Modul: 8 Eingänge für PT1000-Sensoren, Temperaturbereich -201 bis +850°C
Druckmodul: 4 Eingänge für Drucksensorik
Lichtschrankenmodul: 4 Aus-/Eingänge für Lichtschrankenanwendungen; kombiniertes Sender-Empfängermodul